Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Heidelberger Wirtschaftsoffensive – die Maßnahmen im Überblick

Die Stadt hat mit der „Heidelberger Wirtschaftsoffensive“ ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Unternehmen, Einzelhändlern, Gastronomen und Selbstständigen erarbeitet. Die Heidelberger Wirtschaftsoffensive wurde am Donnerstagabend, dem 26. März, vom Gemeinderat beschlossen.

1) Finanzielle Entlastung von Heidelberger Betrieben

Alle direkten Forderungen der Stadt Heidelberg an Betriebe werden bis zum 31. Juli 2020 zinslos gestundet. Das gilt zum Beispiel für Gebühren, Gewerbesteuer, Grundsteuer, Mieten. Das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft hofft, dass sich private Immobilienbesitzer, Lieferanten und andere Vertragspartner– wenn möglich – dieser Wirtschaftsoffensive anschließen.

2) Lotsenfunktion der städtischen Wirtschaftsförderung

Das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft unterstützt die Heidelberger Unternehmen durch ihre  Lotsenfunktion und steht Unternehmen und Selbstständigen für Fragen und Beratung zur Verfügung. Das Amt übernimmt die kontinuierliche Kommunikation und stellt damit die Informationsvermittlung über wichtige Hilfsprogramme und neue Richtlinien und Verordnungen sicher und unterstützt in Fragen zur Antragstellung zur Soforthilfe der Landes- und Bundesprogramme.

In den vergangenen Wochen konnten so mehrere Hundert Betriebe telefonisch oder schriftlich unterstützt und beraten werden. Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der Website der Wirtschaftsförderung.

Die städtische Wirtschaftsförderung steht Unternehmern und Selbstständigen für Fragen und Beratung auch unter der E-Mail-Adresse wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de  zur Verfügung.

3) Kurzfristige agile Unterstützung der Betriebe

Die Stadt Heidelberg wird, sofern es die rechtlichen Vorgaben erlauben, in dieser Krisensituation im Einzelfall flexibel und unbürokratisch handeln und entscheiden.

4) #HeidelbergKauftLokal

Unter dem Motto „Heidelberg kauft lokal“ bietet das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft in Kooperation mit der RNZ einen Überblick über Geschäfte und Gastronomen, die ihre Produkte liefern bzw. einen Take-Away-Service anbieten - trotz der Schließung der Läden. Hierfür hat das Amt die Seite www.heidelberg.de/heidelbergkauftlokal ins Leben gerufen. Haben Sie ein Geschäft in Heidelberg, das trotz Schließung für Kunden weiterhin online oder telefonisch erreichbar ist oder einen Gastronomiebetrieb und möchten in die Übersicht aufgenommen werden, mailen Sie Ihre Informationen zu ihrem Firmeneintrag an das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft an newsletter.wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de.

5) #DigitalesWirtschaften – Soforthilfe für Ihr Online-Marketing

Für Einzelhändler und Gastronomen stellen wir ein Beratungs- und Coaching-Angebot zusammen, um digitale Absatzwege aufzubauen bzw. zu verbessern.

6) Task Force Mittelstandsoffensive

Die städtische Wirtschaftsförderung steht in engem Austausch mit zahlreichen Partnern wie der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer (HWK) Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, dem Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), Anwaltsverein Heidelberg e. V., Heidelberger Unternehmerinnen e.V., Heidelberger Volksbank eG, Kreishandwerkerschaft Rhein-Neckar, Sparkasse Heidelberg, Steuerberaterkammer Nordbaden, Volksbank Kurpfalz eG, Heidelberg Marketing e.V. sowie dem Handelsverband Nordbaden e.V.

Zudem findet ein Austausch mit Nachbarkommunen und –kreisen statt, um in dieser Situation schnell und koordiniert reagieren zu können.

6) Langfristige Belebung und Stärkung des Wirtschaftsstandortes

Die Corona-Krise zeigt uns bereits jetzt, dass eine strategische Belebung der Wirtschaft in Heidelberg über einen größeren Zeitraum notwendig werden wird. Die Stadt Heidelberg plant eine Wirtschaftsoffensive mit längerfristigen Maßnahmen, die unmittelbar nach der Krise ansetzen und sowohl einzelne Wirtschaftszweige berücksichtigen als auch strukturelle Maßnahmen für die Interessen der Wirtschaft aufgreifen soll. Über neue Entwicklungen und Projekte zur Wirtschaftsoffensive informieren wir Sie zu gegebenem Zeitpunkt.

Weitere Informationen

Beschlussvorlage der Wirtschaftsoffensive
Heidelberg kauft lokal
Coronavirus: Die Lage in Heidelberg
Coronavirus: Informationen für Unternehmen