Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Digitaler Beratungstag für Kreative am 20. Mai

Individuelle Lösungen für Anliegen in der Coronakrise

In Kooperation mit der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg bietet die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) am Mittwoch, 20. Mai 2020, einen digitalen Beratungstag an. Im Fokus stehen unternehmerische und wirtschaftsbezogene Fragen, die für Kreative in Zeiten der Corona Pandemie noch relevanter geworden sind: Wie verändere ich mein Geschäftsmodell mit der Digitalisierung? Welche Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten habe ich? Werde ich trotz Auftrags- und Terminabsage bezahlt? Wie finde ich Kunden?

„Die Kultur- und Kreativschaffenden sind wirtschaftlich besonders stark von der Corona Pandemie betroffen“, sagt Stephanie Hock, Referentin Unternehmensentwicklung bei der MFG Baden-Württemberg. „In den Orientierungsberatungen wird gemeinsam nach Lösungen gesucht, das schließt auch alternative Wege ein, um die Krise zu bewältigen.“ Die praxiserfahrene Kulturmanagerin gibt Orientierung im Dschungel der Unterstützungsmöglichkeiten, vermittelt die richtigen Anlaufstellen und sucht gemeinsam mit den Kreativen im persönlichen Gespräch nach individuellen Lösungen.
 
Die einstündigen Beratungen sind kostenfrei und richten sich an Kultur- und Kreativschaffende aus allen Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft wie Architektur, Design, Musik-, Film- und Rundfunkwirtschaft, Kunst- und Buchmarkt, Software- und Games-Industrie, Darstellende Künste sowie Presse und Werbemarkt.
 
Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Orientierungsberatungen per Telefon oder Zoom durchgeführt. Da es sich um Einzeltermine handelt, sind Anmeldung und Terminvereinbarung unter mfg.de/orientierungbw vorab notwendig.
 
Weitere Informationen auch unter www.kreativwirtschaft.heidelberg.de.